Fakultät IV » Allgemein » Wissenschaftlicher Nachwuchs ist das Morgen und Übermorgen
 

Wissenschaftlicher Nachwuchs ist das Morgen und Übermorgen

Herausragende Absolventinnen und Absolventen wurden von der Universität Siegen, den Landkreisen, der IHK, der Dirlmeier-Stiftung und dem DAAD mit Preisen geehrt.

Besondere Leistungen, besonderer Rahmen, besonderer Tag: Absolventinnen und Absolventen der Universität Siegen wurden für ihre herausragenden Doktor- oder Masterarbeiten ausgezeichnet. Zum ersten Mal fand – eingebettet in das 50-Jahre-Jubiläum der Universität Siegen – der Tag des wissenschaftlichen Nachwuchses statt, bei dem alle Preisträgerinnen, StifterInnen und LaudatorInnen im Friedrich-Schadeberg-Hörsaal am Campus Unteres Schloss zusammenkamen. Verliehen wurden die Studienpreise der Kreise Siegen-Wittgenstein, Olpe und Altenkirchen, der Studienpreis der Industrie- und Handelskammer (IHK) Siegen, der Forschungspreis der Universität Siegen für den Internationalen Nachwuchs, der Förderpreis der Dirlmeier-Stiftung und der Preis des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst).

Die fachliche Bandbreite der ausgezeichneten Arbeiten war groß: von Hightech bis zum höfischen Roman, vom Mittelstand bis zum Mathematikunterricht, von der Elementarteilchenphysik bis zur Zellforschung. „Wir freuen uns, dass wir den für eine Universität vielleicht wichtigsten Personen, eine Bühne geben können“, sagte Prof. Dr. Thomas Mannel, Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs zur Begrüßung der zahlreichen Gäste. Während der Pandemie konnten Ehrungen in dieser Form nicht stattfinden, daher gab es auch noch einige Preise aus den vergangenen Jahren zu überreichen.

„Innovation verändert die Welt, und wer die Richtung bestimmt, das sind Sie“, wandte sich Rektor Prof. Dr. Holger Burckhart an die PreisträgerInnen. Die Auszeichnungen seien aber auch der Auftrag, Verantwortung zu übernehmen, Wissen und Kompetenzen weiterzugeben. „Der wissenschaftliche Nachwuchs ist das Morgen und das Übermorgen.“

Um das „Morgen“ müssten sich die Promovierten selbst keine Sorgen machen, versicherte Dr. Michael Bölker, Professor für Biologie an der Philipps-Universität Marburg und Vorsitzender von UniWiND, dem Universitätsverband zur Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland. Bölker beleuchtete in seinem Festvortrag „Die Zukunft der Promotion und die Promotion der Zukunft.“ Die beruflichen Aussichten mit Doktortitel seien sehr gut. Es gebe kaum arbeitslose Promovierte, der Taxifahrer mit Doktortitel sei ein längst überholtes Klischee. Für die Universitäten gehöre neben Forschung und Lehre die Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses zu den Basisaufgaben. An die PreisträgerInnen gewandt sagte Bölker: „Glauben Sie weiter an sich, seien Sie stolz und sehen Sie sich auf einem guten Weg in die Zukunft.“

Folgende Preise wurden vergeben:

Studienpreis des Kreises Altenkirchen, verliehen durch den 1. Kreisbeigeordneten Tobias Gerhardus.
Promotion von Dr. Tobias Reitz: Referenzfreies ultraschallbasiertes Verfahren zur Zustandsüberwachung rotierender Bauteile – Anwendung auf Radsätze von Schienenfahrzeugen; Laudatio: Prof. Dr. Claus-Peter Fritzen
Masterarbeit von Niklas Dapprich: Vernachlässigung der Verhältnismäßigkeit? Ausgewählte Corona-Maßnahmen im Lichte der Berufsfreiheit; Laudatio: Prof. Dr. Gerd Morgenthaler

Studienpreis des Kreises Olpe verliehen durch den Landrat Theo Melcher.
Promotion von Dr. Sebastian Kühr: Regulatory Bioaccumulation Assessment of Nanomaterials. Development of new Concepts and Testing Procedures; Laudatio: Prof. Dr. Christian Schlechtriem
Masterarbeit von Lukas Hunold: Controlled creation of Silicon-Vacancy color centers in diamond by local ion implantation; Laudatio: Prof. Dr. Mario Agio

Studienpreis des Kreises Siegen-Wittgenstein verliehen durch den Landrat Andreas Müller.
Promotion von Dr. Frederik Dilling: Begründungsprozesse im Kontext von (digitalen) Medien im
Mathematikunterricht – Wissensentwicklung auf der Grundlage empirischer Settings; Laudatio: Prof. Dr. Ingo Witzke
Masterarbeit von Madeline Scharnberg: Bindung und Ängste bei Kindern in der Primarstufe unter besonderer Berücksichtigung von Schüler*innen mit dem Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung; Laudatio: Dr. Carina Hübner

Studienpreis der Industrie- und Handelskammer Siegen verliehen durch den Präsidenten Felix G. Hensel.
Promotion von Dr. Hamidreza Ahmadian: Fault-tolerant Network-on-Chips in Mixed-Criticality Systems; Laudatio: Prof. Dr. Roman Obermaisser
Masterarbeit von Janina Harms: Onlineverhandlungen aus juristischer Perspektive; Laudatio: Prof. Dr. Peter Krebs

Forschungspreis der Universität Siegen für den Internationalen Nachwuchs verliehen durch den  Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs, Prof. Dr. Thomas Mannel.
Promotion 2020 von Dr. Siyu Jiang: Temperature-Triggered Attachment and Detachment of Eukaryotic Cells and Selective Cell Separation with Stimulus-Responsive Polymer Brushes; Laudatio: Prof. Dr. Holger Schönherr
Promotion 2022 von Dr. Maria Piscopo: Higher Order Corrections to the Lifetime of Heavy Hadrons; Laudatio: Prof. Dr. Alexander Lenz

Förderpreis der Dirlmeier-Stiftung der Universität Siegen verliehen durch den Vorsitzenden des Stiftungsrates, Prof. Dr. Noyan Dinçkal.
Promotion 2020 von Dr. Christine Weigel: Essays on the Role and Impact of Accountants in Mittelstand Firms; Laudatio: Prof. Dr. Martin Hiebel
Promotion 2022 von Dr. Theresa Specht: Der boumgarten im höfischen Roman. Narrative Erzeugung eines Handlungs- und Imaginationsraums; Laudatio: Prof. Dr. Hans Rudolf Velten

DAAD-Preis verliehen durch die Prorektorin für Internationales und lebenslanges Lernen, Prof. Dr. Petra M. Vogel.
Preisträgerin ist die Physik-Studentin Salwa Shaglel aus Syrien, die nicht nur für ihre besonderen fachliche Leistungen, sondern auch für ihr soziales Engagement ausgezeichnet wurde; Laudatio: Prof. Dr. Otfried Gühne

Die musikalische Umrahmung der festlichen Veranstaltung lag bei Rosali Vogt (Klavier) und Sonja Ebel-Eisa (Gesang).

Studienpreis Kreis Siegen-Wittgenstein (von links): Prorektor Prof. Dr. Thomas Mannel, Laudatorin Dr. Carina Hübner, Preisträgerin Madeline Scharnberg, Preisträger Dr. Frederik Dilling, Laudator Prof. Dr. Ingo Witzke und Landrat Andreas Müller.
Studienpreis Kreis Altenkirchen (von links): Prorektor Prof. Dr. Thomas Mannel, Laudator Prof. Dr. Gerd Morgenthaler, Preisträger Tim Niklas Dapprich, 1. Kreisbeigeordneter Tobias Gerhardus, Preisträger Dr. Tobias Reitz und Laudator Prof. Dr. Claus-Peter Fritzen.
Studienpreis Kreis Olpe (von links): Prorektor Prof. Dr. Thomas Mannel, ein Freund des Preisträgers Lukas Hunold, der persönlich nicht anwesend sein konnte, Laudator Prof. Dr. Christian Schlechtriem, Preisträger Dr. Sebastian Kühr, Landrat Theo Melcher und Laudator Prof. Dr. Mario Agio.
Studienpreis der IHK Siegen (von links): Laudator Prof. Dr. Peter Krebs, Prorektor Prof. Dr. Thomas Mannel, Preisträgerin Janina Harms, IHK-Präsident Felix G. Hensel, Preisträger Dr. Hamidreza Ahmadian und Laudator Prof. Dr. Roman Obermaisser.
Forschungspreis der Universität Siegen für den Internationalen Nachwuchs (von links): Prorektor Prof. Dr. Thomas Mannel, Preisträgerin Maria Piscope, Laudator Prof. Dr. Alexander Lenz und Prof. Dr. Holger Schönherr, der die Laudatio für die Preisträgerin Dr. Siyu Jiang hielt, die nicht vor Ort sein konnte.
Förderpreis der Dirlmeier-Stiftung (von links): Prorektor Prof. Dr. Thomas Mannel, Jan Söhlke, der den Preis stellvertretend für die Preisträgerin Dr. Christine Weigel, die nicht vor Ort sein konnte, entgegennahm, Prof. Dr. Noyan Dinckal, Vorsitzender des Stiftungsrates, Preisträgerin Dr. Theresa Specht und Laudator Prof. Dr. Hans Rudolf Velten.
DAAD Preis (von links): Laudator Prof. Dr. Otried Gühne, Preisträgerin Salwa Shaglel und Prorektor für Internationales und lebenslanges Lernen, Prof. Dr. Petra Vogel.

Aktualisiert um 9:08 am 12. Mai 2022 von Thomas Reppel.