Fakultät IV » Allgemein » Mauerseglerforschung mit Hilfe von Crowdfunding
 

Mauerseglerforschung mit Hilfe von Crowdfunding

Die Brutsaison der Mauersegler steht in den Startlöchern. Bald fliegen die Mauersegler wieder durch die Straßen und ergänzen das sommerliche Stadtbild. Die Mauersegler haben zuvor 10 Monate im Dauerflug verbracht. Mit Hilfe von GPS-Mini-Rucksäcken wollen wir die geheime „Blackbox“ des Vielfliegers knacken und herausfinden, welche Zugrouten und Gebiete sie in Afrika nutzen, ob sie dieselben Routen und Gebiete Jahr für Jahr anfliegen und vieles mehr. Zur Finanzierung unserer Forschungen gehen wir einen neuen Weg und haben das Crowdfunding-Projekt GPS4APUS gestartet.

Prof. Dr. Klaudia Witte leitet die Abteilung Organismische Biologie am Institut für Biologie der Universität Siegen. Sie ist Verhaltensforscherin und Ornithologin und leitet seit 2007 das Mauerseglerprojekt „Ein Leben im Flug – Längsschnittstudie zu den Lebenslaufstrategien der Mauersegler“. Sie hat bereits viele Fachpublikationen und populärwissenschaftliche Arbeiten zur Biologie der Mauersegler veröffentlicht und viele Vorträge gehalten. Sie setzt sich aktiv für den Schutz der Mauersegler und anderer Vogelarten und den Naturschutz ein.

Mark Alexander Hase ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Organismische Biologie am Institut für Biologie der Universität Siegen. Im Rahmen seiner Promotion arbeitet er seit 2019 im Mauerseglerprojekt. Er hat schon diverse Vorträge zum Mauersegler gehalten und Poster zu seinem Thema präsentiert und war in einigen Fernsehbeiträgen für Erwachsene und Kinder zum Mauersegler zu sehen. Er steht im engen Kontakt mit diversen Naturschutzorganisationen.

Wenn Sie spenden, bekommen Sie ein besonderes Dankeschön. Schauen Sie vorbei auf https://www.startnext.com/gps4apus


Foto: Natalie Kelsey

Foto: Natalie Kelsey

Aktualisiert um 10:34 am 5. Mai 2022 von Thomas Reppel.